ORTSVERÄNDERLICHE BETRIEBSMITTEL

In §2 (1) der DGUV Vorschrift 3 wird beschrieben, dass “elektrische Betriebsmittel im Sinne der Unfallverhütungsvorschrift alle Gegenstände [sind], die als Ganzes oder in einzelnen Teilen dem Anwenden elektrischer Energie (z.B. Gegenstände zum Erzeugen, Fortleiten, Verteilen, Speichern, Messen, Umsetzen und Verbrauchen) oder dem Übertragen, Verteilen und Verarbeiten von Informationen (z.B. Gegenstände der Fernmelde- und Informationstechnik) dienen.”

Unter diese Definition fallen ebenfalls ortsveränderliche Betriebsmittel. Als solche gelten elektrische Gerätschaften, die sich leicht bewegen lassen und unter 23 kg wiegen.

Beispiele hierfür sind:

  • Bürogeräte: Computer, Monitore, Drucker, Stehleuchten
  • Elektrische Werkzeuge & Maschinen: Bohrmaschinen, Stichsägen, Kabeltrommeln
  • Haushaltsgeräte: Staubsauger, Kaffeemaschinen, Wasserkocher

Regalprüfungen

Zusätzlich zur Prüfung von ortsveränderlichen Betriebsmitteln bieten wir Ihnen eine Regalprüfung gewerblich genutzter Regale an.  Gabelstapler, Gabelhubwagen oder auch Regalbediengeräten können nämlich beim Be- und Entladen von Regalen größere Schäden fabrizieren, die durch die Regalprüfung identifiziert werden. Eine Regalprüfung dient somit der Unfallvermeidung im Lager. Größenteils ist läuft eine Regalprüfung als eine Sichtprüfung, die vom Boden aus abgehalten wird. Dabei wird zwischen einer wöchentlichen Sichtkontrolle und der jährlichen Experteninspektion unterschieden.

Bei der Prüfung von ortsveränderlichen Betriebsmittel muss jedes Gerät einzeln geprüft werden. Dabei gehen wir von Safetyfirst-Prüfservice streng nach den in der DIN VDE-Bestimmungen festgelegten Schritten vor. Dies sieht folgendermaßen aus:

  • Zu Beginn eine Sichtprüfung auf Beschädigungen oder unsachgemäße Verwendung (z. B. sichtbarer Kabelbruch)
  • Das Erproben der Betriebsmittel im Rahmen einer Funktionsprüfung
  • Die Durchführung der vorgeschriebenen Messungen

Für die elektrische Überprüfung verwenden wir bei Safetyfirst-Prüfservices kalibrierte Messgeräte, die Ihnen zuverlässige und korrekte Messwerte garantieren. Dabei führen wir unter anderem folgende Messungen durch:

  • Schutzleiterwiderstand
  • Isolationswiderstand
  • Schutzleiterstrom
  • Berührungsstrom
  • Ersatzableitstrom

In §2 (2) schreibt die DGUV Vorschrift 3 vor, welchen Regeln bei einer Prüfung ortsveränderlicher Betriebsmittel beachtet werden müssen: “Elektrotechnische Regeln im Sinne dieser Unfallverhütungsvorschrift sind die allgemein anerkannten Regeln der Elektrotechnik, die in den VDE-Bestimmungen enthalten sind, auf die die Berufsgenossenschaft in ihrem Mitteilungsblatt verwiesen hat.”

Für die ortsveränderlichen Betriebsmittel entspricht dies der VDE 0701-0702.

Vor der ersten Inbetriebnahme sowie nach einer Änderung oder Instandsetzung ist es erforderlich, ortsveränderliche Elektrogeräte prüfen zu lassen. Die Prüffristen für Wiederholungsprüfungen werden anhand der stattfindenden Gefährdungsbeurteilung festgelegt. In der DGVU V3 ist jedoch der Richtwert von 6 Monaten vorgesehen; für Baustellen sogar alle 3 Monate. Sollte bei der Prüfung eine Fehlerquote von unter 2% festgestellt werden, ist eine Verlängerung der Prüffrist möglich.

 

Die Maximal-Richtwerte der DGUV Vorschrift 3 schreiben jedoch vor:

  • 1 Jahr in Fertigungsstätten, Werkstätten, auf Baustellen oder unter ähnlichen Bedingungen
  • 2 Jahre in Büros oder Orte mit ähnlichen Bedingungen

Nichtsdestotrotz kann nach der Gefährdungsbeurteilung eine individuelle Frist beschlossen werden, jedoch ist es ratsam, sich an die Richtwerte zu halten. Denn die Unternehmen und Betreiber der Betriebsmittel sind für den ordnungsgemäßen Zustand verantwortlich. Sollte es zu einem Schadensfall kommen, können die Konsequenzen gravierend sein.

Die Prüfung ortsveränderlicher Betriebsmittel ist laut Gesetz von Elektrofachkräften (EFK) durchzuführen. Jedoch sind auch elektronisch unterwiesene Personen (EUP) bei Verwendung von geeigneten Mess- und Prüfgeräten in der Lage, unter eines EFK eine Prüfung durchzuführen.

Aufgrund der Individualität von Gebäuden und der Anlagen variieren die Prüfungen stark voneinander, weshalb diese äußerst komplex ausfallen können. Safetyfirst-Prüfservice ist Ihr Partner für dieses wichtige Thema.

 

  • Gerne führen wir eine kompetente und dem Thema gerechte telefonische Beratung mit Ihnen oder kommen direkt vor Ort vorbei.
  • Der Ablauf folgt festen Mustern, ist aber bei der Prüfung auf Ihre Anforderungen zugeschnitten.
  • Unser qualifiziertes Fachpersonal führt besten Gewissens und mit einer langjährigen Routine sämtliche Prüfungen durch.
  • Zum Schluss erhalten Sie eine gerichtsfeste Dokumentation beziehungsweise ein Fehlerprotokoll

NEHMEN SIE SICHERHEIT ERNST

Vereinbaren Sie noch heute eine Beratung mit einem Experten in Richtung Arbeitssicherheit & DGUV V3, um einen sicheren Arbeitsplatz in Ihrem Unternehmen zu schaffen.

Geschäftszeiten:  Montag bis Freitag von 8:00  - 17:00 Uhr